Redbeard’s House, 12. Oktober, 20:00

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie am 12. Oktober 2018 ab 20:00 bei Redbeard´s House in Traismauer zu Gast haben dürfen.

Eintritt 20,00 EUR
Kartenreservierung unter
email office@fineartgalerie.at
tel. 0664 – 33 88 720 oder 0680 – 31 33 185

Redbeard’s House

Gerald Preinfalk – Saxofone, Klarinetten
Heribert Kohlich – Klavier
Christian Wendt – Bass
Alfred Vollbauer – Schlagzeug

Redbeard’s House ist das neue Projekt des Schlagzeugers Alfred Vollbauer.
Mit Gerald Preinfalk, einem der kreativsten und vielseitigsten Saxofonisten Österreichs, dem wunderbaren Pianisten Heribert Kohlich und dem Bassvirtuosen Christian Wendt gelang es, ein eigenständiges Bandkonzept zu entwickeln, um seine Kompositionen und Arrangements auf hohem Niveau zu realisieren. Neben den Eigenkompositionen werden auch Stücke aus verschiedenen Genres – vom Great American Songbook bis zu Rock-Klassikern von Pink Floyd und Radiohead – einer sehr individuellen Interpretation unterzogen. Anspruchsvolle Harmonik und interessante rhythmische Konzepte verbinden sich mit einprägsamen Melodien zu einer zeitgemäßen, modernen Jazzsprache, die auf die Balance zwischen intellektuellem Anspruch, kompositorischer Substanz und improvisatorischer Freiheit größten Wert legt. Es ist europäischer Jazz, der seine Wurzeln in der Jazztradition nicht verleugnet, sondern spielerisch und kreativ damit umgeht.

Alfred Vollbauer wurde vor allem als Schlagzeuger des Upper Austrian Jazz Orchestra bekannt.

Konzerte und Studioarbeit mit folgenden internationalen Musikern: Kenny Wheeler, Mike Stern, Richard Bona, Mike Mainieri (Steps Ahead) Johnny Griffin, Maria Joao, Toshiko Akiyoshi, Bobby Shew, Jack Walrath, Michael Gibbs, Slide Hampton, Don Thompson, Hugh Fraser, Shama Bhate, Ravi Chary, Ingrid Jensen, Peter O’Mara, Lee Harper etc..Auch die Zusammenarbeit mit vielen Musikern der österreichischen Szene wie Klaus Dickbauer, Bumi Fian, Fritz Pauer, Karl Ratzer – aber auch mit Willy Resetarits, Gunkl, Paul Gulda, Richard Österreicher, Viktor Gernot, Tini Kainrath usw. führte zu vielen schönen Konzerterlebnissen. Wichtige Projekte waren außerdem das Manfred Paul Weinberger Quartet, Austria Meets Canada, Pro Brass, Hornflakes, Christian Maurer Quintett uvm.

Von 2001 – 2018 musikalischer Leiter des Oberösterreichischen Jugend – Jazzorchesters. Alfred Vollbauer ist auf über 30 CDs mit vielen der oben genannten Musiker als Schlagzeuger, Arrangeur, Komponist und Dirigent zu hören. Auf der DVD „Rhythm Fields“ von Manfred Weinberger ist ein Abend mit der indischen Tänzerin Shama Bhate zu erleben.

Unterrichtstätigkeit an der Schwerpunktschule für Jazz- und Popularmusik in Neuhofen a.d.Krems, am Landeskonservatorium Feldkirch, sowie bei vielen Jazzseminaren.

Gerald Preinfalk

Seit dem Jahr 2000 Mitglied des Klangforum Wien, einem der renommiertesten Ensembles für zeitgenössische klassische Musik. Gastspiele führten ihn zu Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Radio Symphonieorchester Wien, der Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz und Neuen Musikensembles im Raum Wien (u.a. Die Reihe Wien, Ensemble 21.Jhdt, Ensemble Kontrapunkte, Wiener Saxophonquartett).

Im Jazzgenre spielte er auch bei Bigbands wie dem Vienna Art Orchestra, Nouvelle Cousine, Ensembles mit Christian Muthspiel (Motley Mothertongue, Yodelgroup), mit Terry Bozzio und Alex Machacek (BPM), mit Lucia Pulido (Columbian songbook)
 Zusammenarbeit mit Jazzgrößen wie Django Bates, Peter Madsen, Don Byron, George Garzone u.v.m.

Seit 2011: Professur an der Universität Graz für klassisches Saxophon. 2001 wurde er mit dem „Hans Koller-Preis“ in der Gattung „Newcomer des Jahres“ für Jazz ausgezeichnet.
 2005 komponierte Bernhard Lang für ihn das 40-minütige Solowerk „DW14“ für Saxophone, Jazzband und die Wiener Symphoniker.
 Seit 2007 besteht ein besonderes Projekt mit dem brasilianischen Gitarristen Alegre Correa.

Heribert Kohlich

Zahlreiche Rundfunk-, Festival- und Clubauftritte mit internationalen Jazzstars wie: Doc Cheatham, Al Grey, Lew Tabackin, Art Farmer, Warren Vache, James Morrison, Maria Joao, Bobby Durham, Butch Miles, Spike Robinson, Ken Peplowski, Harry Allen, Ingrid Jensen, Bill Berry, Howard Alden, Red Holloway, Don Menza u.v.a. Neben solistischer Tätigkeit und Arbeit mit seinem Trio Auftritte mit vielen MusikerInnen und Bands der österreichischen Jazzszene wie Ines Reiger, Carole Alston,  Elly Wright, Leila Thigpen, Lee Harper, Oscar Klein, Hans Salomon, Heinz von Hermann, Karl Ratzer, Martin Breinschmid, Richard Österreicher, Mainstreet u.v.a.

Unterrichtet an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Tasteninstrumente der Popularmusik / Didaktik).

Christian Wendt

Konzert- und Studiotätigkeit mit: Wolfgang Muthspiel, Orchester der Vereinigten Bühnen Wien, Beefolk, Susana Sawoff Trio, Beni Schmid, Nicolas Simion, Sandra Pires, Jack Walrath, Klaus Dickbauer, Jazzwerkstatt Wien, Alan Jones, Michael Gibbs, Harri Stojka, Viktor Gernot, Paul Gulda, Wolfgang Mitterer, Tini Kainrath, Fritz Pauer, Richard Österreicher, Broadlahn, Hallucination Company,…2002 Gewinn des „Austrian Young Lions“ Awards, Mitglied des Upper Austrian Jazz Orchestra.
 Orchester der Vereinigten Bühnen Wien, European Newcomer of the Year mit Falb Fiction (Jazzfest Hradec Kralove) 
Newcomer of the Year mit der Jazzwerkstatt Wien (Hans Koller Preis)

Unterrichtet an der Musikschule Krems.