Krayem Maria AWAD

rec4

Recovering

Gemälde 

Vernissage: Freitag, 31. Mai 2013, 19 Uhr

Zur Arbeit: Mag. Natalia Schneider-Mezricky, akad. Malerin 


rec4rec3rec7

CCI17032013_0000 a114ziege

 

Der österreichische Maler und Bildhauer Krayem Maria Awad, 1948 in Basir (Syrien) geboren, lebt und arbeitet in Wien und in Rapperswil (Schweiz). Sein Werk, das auch Videoinstallationen, Fotografie und Computer-Grafik umfasst, wurde in zahlreichen Ausstellungen in Europa, USA und Japan gezeigt.

Die Ausstellung zeigt u.a. Arbeiten, deren Bildträger Zeitungspapier ist (Tages-Anzeiger, Neue Zürcher Zeitung und Der Standard) – Anspielungen auf die Mehrschichtigkeit von INFORMATION sowie Darstellunegn von Ziegen, die für Awad Symbole der Liebe sind.

 

Öffnungszeiten:·Samstag, 1.Juni 2013, Sonntag, 2.Juni 2013, Samstag, 8.Juni 2013, Sonntag, 9.Juni 2013, jeweils 14-18 Uhr u.n.Vereinbarung: 0664-33 88 720 o. 0680-31 33 185

 

In Short Concert:

Christian Bakanic, Akkordeonist und Komponist

 

bakanic05

 

Christian Bakanic studierte Volksmusik am Johann Joseph Fux Konservatorium in Graz, klassisches Akkordeon auf der Musikuniversität und hat sich als Jazzmusiker in Österreich bereits einen Namen gemacht. Seine musikalischen Zugänge und Erfahrungen vermischen sich auf subtile Weise in seinen Kompositionen und verbinden die komplexe Spontaneität des Jazz, die temperamentvolle Leidenschaft des Tango Nuevo, das disziplinierte Moment der Klassik mit vielschichtigen Traditionen europäischer Volksmusik.

Die Quintessenz von Christian Bakanics Arbeit ist die stete Bewegung, der immerwährende Austausch und nicht zuletzt die spannende Suche nach neuen Möglichkeiten. Mit Neugier und Leidenschaft befeuert er seinen kreativen Motor, während er seine Hörer mit Authentizität und Virtuosität überzeugt.

„Dass das Akkordeon in den letzten Jahren sein Image radikal verbessern konnte, ist nicht zuletzt Virtuosen wie CHRISTIAN BAKANIC zu verdanken. Den Musiker, der neben Akkordeon auch Bandoneon, Steirische Harmonika, Klavier und Percussion spielt, kennt man von den hochgelobten Formationen „Beefolk“ und „Folksmilch“ ebenso wie von seinem exzellenten „Trio Infernal“, das dem Modern Jazz zuzuordnen ist. Dass auch Starpianist Markus Schirmer für sein Projekt „Scurdia“ Bakanic angeworben hat, beweist einmal mehr dessen Können und Reputation.“
(Eva Schulz, Kleine Zeitung, 11. 11. 2011)